Samstag, 13. Mai 2017

Rezension: Rock my Body - Jamie Shaw

Guten Morgen meine lieben Büchermäuse! ♥
Es war sehr ruhig hier auf meinem Blog. Im April war sehr viel los bei mir und für meinen Blog blieb leider keine Zeit übrig. Gelesen habe ich die letzten Wochen auch nicht sonderlich viel, also hatte ich auch nich viel zu schreiben.
Aber, bevor ich noch weiter um den Brei herumrede, heute habe ich eine neue Rezension für euch! Es geht um den zweiten Teil der "Last Ones To Know" - Reihe: Rock my Body von Jamie Shaw.
Danke an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.




Eckdaten:


Titel: Rock My Body
Autorin: Jamie Shaw
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 384 Seiten

Inhalt/Klappentext:

Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …

Meine Meinung:

Auf den zweiten Teil der "Last Ones To Know"-Reihe freue ich mich sehr. Vor allem freute ich mich, mehr über Dee und Joel zu erfahren, die man ja bereits in Band 1 kennenlernt.

Das Cover gefällt mir gut. Es passt zu Band 1 mit dem Schriftzug und der Gestaltung.

Der Schreibstil ist wie im ersten Teil: Flüssig, leicht zu Lesen und es strahlt Authenzität aus. Von den Figuren kann man sich schnell ein Bild machen.

Und doch ist dieser Teil ganz anders als der Erste. Irgendwie intensiver, wilder, impulsiver.
Zwischen Dee und Joel spürt man ein gewaltiges Knistern, eine ganz besondere Verbindung. Ich habe mich sofort in Dee eingefühlt und ich konnte richtig mitfiebern. Das Hin & Her, das Auf und Ab.

Nicht nur die Liebesgeschichte zwischen Dee und Joel zieht einen in den Bann, auch die Freundschaft zwischen den Bandmitgliedern und den Mädels ist etwas besonderes. Es ist locker, erfrischend und dennoch eine wirklich wahre Freundschaft.

Was mir besonders gefallen hat (und was ich besser fand als in Band 1), ist dieses Bauchkribbeln, das dem Leser beschert wird. Und irgendwie war dieser Teil auch weniger klischeehaft.
Dee ist eine sehr starke Persönlichkeit, selbstbewusst und laut. Nicht "Das Mädchen von Nebenan".

Insgesamt war das Buch noch ein Ticken besser, als der erste Teil, da es sich weniger an Klischees bedient und mich persönlich mit mehr Bauchkribbeln begleitete.

Tolle Figuren, erfrischender Schreibstil und eine gut ausgearbeitete Geschichte.
Ich freue mich auf Band 3 & 4, die im Sommer erscheinen werden.

Mein Fazit:


4,5 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen