Sonntag, 21. Mai 2017

Rezension: Solange wir lügen - E.Lockhart



Einen wunderschönen Sonntag euch allen!♥
Heute habe ich eine Rezension für euch zu einem Buch, das mich sehr berührt hat:
Solange wir lügen von E.Lockhart.


 
Eckdaten:
Titel: Solange wir lügen
Autorin: Emily Lockhart+

Verlag: Ravensburger Buchverlag
Seitenzahl: 320 Seiten
 

Inhalt/Klappentext: 
 
Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit.

Meine Meinung:

Das erste Wort, was mir zu diesem Buch einfällt ist: ATEMBERAUBEND.
Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und gepackt - wie schon lange kein Buch mehr.
Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, mit relativ kurzen Sätzen in der Ich-Perpektive der Protagonistin Cadence. Diese Einfachheit hat für mich etwas ganz besonderes. Für mich stand hier viel mehr zwischen den Zeilen. Der Schreibstil wirkt schlicht und nüchtern, aber es steckt so viel mehr dahinter.

Man lernt Familie Sinclair, die in diesem Buch im Focus steht, gleich zu Beginn kennen: Eine Familie, denen Geld sehr viel bedeutet. Eine sehr materialistische Familie. Insgesamt dreht es sich um 3 Generationen: Oma & Opa, deren drei Töchter sowie insgesamt sieben Enkelkinder. Eines dieser Enkel ist die Protagonistin Cadence, die älteste. 
Cadence und die ganze Familie verbringen jedes Jahr den Sommer auf ihrer privaten Insel.
Doch im Sommer Fünfzehn ändert sich alles.


Im Buch dreht es sich um ein großes Geheimnis, welches im Sommer Fünfzehn stattfand. Cadence hat daran jedoch keine Erinnerung mehr. Und im Sommer Siebzehn kommt alles (mühsam) ans Licht.
Alle wissen, was passiert ist. Bis auf Cadence und natürlich der Leser. Dieses Geheimnis macht das Buch von Anfang bis Ende sehr spannend.
Doch nicht nur die Spannung, die dieses Geheimnis erzeugt, fesselt den Leser ans Buch.

Nein, es ist so viel mehr. Es ist die Geschichte über die Freundschaft. Über Liebe. Über Tragik. Und über Mut. 

Die Wendungen im letzten Drittel des Buches haben mich echt sprachlos gemacht. Ich war so berührt. Ich habe geweint. Ich war fassungslos. Ich konnte es nicht glauben.

Ich könnte ewig weiter über dieses Buch schwärmen, wirklich. Ich übertreibe nicht. Dieses Buch ist eines der besten Bücher, die ich JE gelesen habe. LEST DIESES BUCH!!!!!!!

Fazit:

Absolute 5 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen