Sonntag, 12. November 2017

Rezension: Unsere verlorenen Herzen - Krystal Sutherland

Guten Morgen und einen schönen Sonntag euch!
Hier war es nun lange Zeit etwas ruhiger. Irgendwie war in letzter Zeit eher weniger Motivation zum Bloggen da. 
Vor einiger Zeit habe ich "Unsere verlorenen Herzen" von Krystal Sutherland und heute möchte ich endlich meine Rezension mit euch teilen.




Eckdaten:

Titel: Unsere verlorenen Herzen
Autorin: Krystal Sutherland
Seitenzahl:  384 Seiten
Verlag: cbt-Verlag

Danke an das Bloggerportal und den cbt-Verlag für das Rezensionsexemplar!
Da ich dieses Buch bereitgestellt bekommen habe, muss ich es als WERBUNG kennzeichnen - jedoch ist es dennoch MEINE Meinung!


Inhalt/Klappentext:

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ...

Meine Meinung:

Das  Cover finde ich wirklich sehr schön - schlicht und dennoch so, dass es ins Auge fällt. 

Ich bin zunächst eher erwartungslos an den Inhalt herangegangen. Ich dachte mir, dass das eher so ein nettes Buch für zwischendurch wird. Aber Pustekuchen. Das Buch ist so viel mehr!

Es hat mich von Anfang an gepackt - die ganze Story zwischen Henry und Grace ist SO besonders.
Es geht um sehr ernste Themen, welche aso gut verpackt sind. Zwischendurch ist das Buch auch ziemlich lustig. Aber dennoch -. am Ende bleibt kein Auge trocken.
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie sind sehr gut und differenziert ausgearbeitet. Man bekommt eine richtig gute Vorstellung. Vorallem Grace hat mich fasziniert. Wie nach und nach ihr Geheimnis preisgibt, bzw wie es sich nach und nach auflöst. Das fand ich wirklich sehr mitreißend.


Leider hat mir das Ende nicht 100% gefallen. Ich hätte mir was anderes gewünscht aber trotzdem hat es der Story nichts abgetan. Ich habe das Ende akzeptiert und es musste wohl so sein.



"Unsere verlorenen Herzen" ist ein Buch über zerbrochene Seelen und um die erste Liebe. Doch es ist kein Roman über typische Jugendliche. Dieses Buch ist etwas besonderes.




Mein Fazit:




5 von 5 Sterne



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen